Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Schülerinnen und Schüler zeigen vor blauem Hintergrund den Daumen nach oben

Der Gebärdenspeicher

Kommunikation ist ein menschliches Grundbedürfnis und eine wichtige Bedingung für das subjektive Erleben von Lebensqualität.

Der Hauptförderschwerpunkt an der Schule für Hören und Kommunikation ist seit jeher die Anbahnung, der Aufbau und der Ausbau der kommunikativen Mittel.
Nach Durchsicht verschiedener Gebärdensysteme in Papierform, auf CDs etc. entschieden sich die Mitglieder des Gebärden-Arbeitskreises (Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Therapeutinnen und Therapeuten) für „Das große Wörterbuch der Deutschen Gebärdensprache" von Karin Kestner. Dort werden auf einer DVD in Form von Videos 18 000 Begriffe in Schrift und Video dargestellt. Diese Videos helfen Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnen und Erziehern sowie Eltern und auch einigen Schülerinnen und Schülern den Gebrauch der Gebärden zu üben und in Abgrenzung zum regionalen Dialekt eine standardisierte „Hochform" der Gebärdensprache zu entwickeln.

Für den Einsatz im Unterricht und dem Erstellen von Arbeitsblättern, Orientierungshilfen, Wörterbüchern etc. sind jedoch Standbilder mit Bewegungspfeilen nötig.

Der Gebärden-Arbeitskreis hat aus den Gebärden-Videos Standbilder mit Bewegungspfeilen versehen und stellt sie allen Interessierten zum Download und Ausdruck zur Verfügung.

Die Gebärdenbilder sind entnommen aus: Das große Wörterbuch der Deutschen Gebärdensprache, Verlag Karin Kestner, Schauenburg

Zugangsdaten: www.mydrive.ch
Benutzername: MaxErnst@Gebärden
Passwort: MaxErnstSchule

Fachkommission der Kultusministerkonferenz (KMK) zur Überprüfung von Lehr- und Lernmittel für den Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation

Die 'Fachkommission der KMK zur Überprüfung von Lehr- und Lernmittel für den Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation' hat eine Stellungnahme zu dem Gebärdenspeicher der LVR-Max-Ernst-Schule abgegeben.

Wir freuen uns über die Empfehlung der Fachkommission, die erstellten Gebärdenbilder im Unterricht mit hörgeschädigten Schülerinnen und Schülern zu nutzen!