Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Gemeinsames Lernen in der Sekundarstufe II

Die LVR-Max-Ernst-Schule fördert und berät Schülerinnen und Schüler im Gemeinsamen Lernen in der Primarstufe sowie in der Sekundarstufe I.
Danach übernimmt das Rheinisch-Westfälische Berufskolleg für Hörgeschädigte in Essen die Betreuung für die Sekundarstufe II.

Voraussetzungen für die sonderpädagogische Beratung durch das RWB Essen:

  • festgestellter (und jährlich überprüfter) sonderpädagogischer Unterstützungsbedarf im Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation
  • Anmeldung der Schülerin/des Schülers zur Beratung beim RWB Essen bis zum 30.04. des letzten Schuljahres vor Eintritt in die Sekundarstufe II, durch die Erziehungsberechtigten, also
    • an Gesamtschulen und G9-Gymnasien in Klasse 10
    • an G8-Gymnasien in Klasse 9